Auftragsstatus
Service
Persönliche Beratung
0441 18131902
Nic Hildebrandt ist sicher: (Mutter-)Liebe geht durch den Magen.

Gestaltungstipps

Mamas Rezepte als Einzugsgeschenk

Bloggerin Nic Hildebrandt hat für ihre Tochter ein CEWE FOTOBUCH mit vielen Erinnerungsfotos gestaltet.

Von Nic Hildebrandt

So langsam muss ich mich an den Gedanken gewöhnen, dass unsere Tochter Luzie bald flügge wird. Vor einer Weile meinte sie dann auch zu mir: "Mama, wenn ich ausziehe, dann muss ich mir aber das Rezept für dein Linsencurry aufschreiben. Und für das Naanbrot, ich kann nicht leben ohne das Brot." Ich lachte und antwortete: "Guck' doch einfach in meinen Blog, da steht es drin."

Aber dann dachte ich, dass ich aus meinen Rezepten durchaus etwas Besonderes für unsere Tochter machen könnte – ein CEWE FOTOBUCH als Mama-Kochbuch, mit einer Extraportion Liebe.

Eine Frauenhand hält ein Kochbuch mit einer Rezept-Fotocollage vor eine Küchenzeile im Hintergrund.
Für die Fotocollage auf dem Einband habe ich eine Vorlage aus der Bestellsoftware verwendet.

Meine Idee: ein Buch mit Rezepten für Essen, das an Zuhause erinnert und gute Gefühle weckt. Eines, das vielleicht sogar hilft, wenn in der ersten eigenen Wohnung mal Heimweh aufkommt. Genannt habe ich es dann passend „tastes like home“, übersetzt: schmeckt wie zu Hause.

Tipp: Für den Einband meines Rezeptbuchs habe ich den Stil "Unser Jahr 2020" in der CEWE Fotowelt Software genutzt. Ich mag die Anordnung der Fotocollage darauf sehr und habe einfach nur den Titel geändert.

Ein Kochbuch mit aufgeschlagener Rezeptdoppelseite steht auf einem Buchständer inmitten vom Küchenutensilien auf einer Arbeitsfläche.
Unbedingt mit ins Buch musste natürlich das Rezept für Luzies Lieblingssalat mit Brokkoli.

Rezept-Template ins Fotobuch integrieren: Meine Vorlage zum Downloaden

Natürlich können Sie Ihre Rezepte in der CEWE Fotowelt Software in ein leeres Textfeld auf eine Fotobuchseite schreiben. Sie können aber auch – so wie ich – eine selbst gestaltete Rezeptvorlage wie ein Foto auf die Seite laden und dann mit dem Rezept füllen. Ich habe eine solche Vorlage oder neudeutsch „Template“ selbst gezeichnet, dann gescannt (fotografieren geht auch) und innerhalb der Software eingefügt. Alternativ können Sie das Template mit einem Grafikprogramm erstellen oder online nach Gratisdesigns suchen.

Wenn Sie meine einfache Rezeptvorlage nutzen möchten, finden Sie sie hier blanko zum Abspeichern.

Ein aufgeschlagenes Kochbuch mit Bildern von Erdbeerküchlein und einem Foto von einem Baby, das in eine Melone beißt.
In die eine oder andere Collage habe ich zusätzliche Fotoerinnerungen integriert.

In dem Kochbuch habe ich viele Lieblingsessen von Luzie zusammengefasst und dazwischen noch ein paar Erinnerungsfotos und kleine Essensanektdötchen gestreut. Denn meist beginnt die Vorliebe für eine gewisse Speise schon früh im Leben, genau wie die Abneigung. Ich fand unter anderem ein Foto von Luzie mit ihrem allerersten Stück Melone, das gut in die Farbwelt passte. Ihr überraschter und noch unschlüssiger Gesichtsausdruck auf dem Bild ist unbezahlbar.

Schnelle Tipps für "leckere" Food-Fotos

  • Fotografieren Sie das Essen am besten bei Tageslicht. Kunstlicht lässt es durch seinen jeweiligen Farbstich schnell unappetitlich aussehen.
  • Verzichten Sie auf den eingebauten Kamerablitz. Das Blitzlicht verursacht harsche Schatten und unschöne Lichtreflexe auf Geschirr und Besteck – und lässt das Gericht leider nie gut aussehen.
  • Selbst wenn es ein schnell geknipstes Foto sein soll: Drapieren Sie immer ein paar Utensilien wie Gläser, Servietten oder Blumen drumherum. Das macht das Foto spannender.

Mehr Tipps für "leckere" Fotos finden Sie hier.

Eine Frauenhand liegt auf einer aufgeschlagenen Buchseite. Darauf sind eine Widmung und das Foto von einem Baby beim Spaghetti essen sichtbar.
Auch auf die Gefahr hin, dass Luzie sagt: „Oh no! Mamaaaaaa!“: Ihr Babyfoto mit Spaghettischnute musste mit ins Buch. Dazu gibt es eine persönliche Widmung von mir.

Auch lustige Geschichten rings um das Essen in und mit der Familie habe ich im Buch nacherzählt. Ich erinnere zum Beispiel daran, mit welcher Geduld Luzie früher die längsten Spaghetti mümmelte – und das mit nur zwei Zähnen. Ich muss heute noch über manche dieser Situationen schmunzeln. Tipp: Schreiben Sie kleine Kommentare und eine persönliche, liebevolle Wirdmung handschriftlich ins fertige Fotokochbuch.

Das Stichwort Liebe passt zu meinem Schlusswort: Denn besonders Mutterliebe geht (auch) durch den Magen. Darum ist das Buch etwas ganz Besonderes. Es ist ein Stück Zuhause, das Luzie mit sich nehmen kann, egal wohin ihre Zukunft sie führen mag und ihr Herd auch immer stehen wird.

Herzlichst
Ihre Nic

Bloggerin Nic Hildebrandt lehnt an ihrer Küchenarbeitsplatte. Neben ihr steht ein Geschenkkorb, gefüllt mit Küchenutensilien und einem CEWE FOTOBUCH voller Kochrezepte.
Auf den Weg in einen neuen Lebensabschnitt kann der Nachwuchs neben den bekannten Rezepten noch allerlei Dinge für die Küche gebrauchen.

Mein Tipp: Eine Geschenkbox zum Auszug

Es gibt unheimlich viele Dinge, die ein junger Mensch für den ersten eigenen Hausstand oder auch die WG-Küche braucht. Darum schenken Sie doch neben dem Kochbuch einen Korb mit allerlei nützlichen Küchenutensilien. Wie wäre es zum Beispiel mit:

  • Geschirr und/oder Besteck,
  • Gläsern und Bechern; beispielsweise einem persönlich gestalteten Becher,
  • Stoffservietten,
  • Kochutensilien wie Kochlöffel oder Topfhandschuhe,
  • einer Kochschürze (diese kann mit einem Foto personalisiert werden),
  • Gewürzen in hübschen Gläsern?

Kreative Alltagsheldin: Nic Hildebrandt alias luziapimpinella

Die Bloggerin sieht auch im Gewöhnlichen das Schöne, hält diese Momente in Fotos fest und macht daraus Inspirierendes.